08.10.2016

Künstler UlayEwiges Duell mit Marina Abramović

Die Frankfurter Kunsthalle Schirn widmet dem durchaus bemerkenswerten deutschen Künstler Ulay, 72, vom 13. Oktober an eine Ausstellung. Doch wie immer, wenn es eigentlich um ihn gehen soll, werden alle wieder von ihr sprechen – seiner viel bekannteren Kollegin Marina Abramović, 69. Die Frau aus Belgrad und der Mann aus Solingen, der eigentlich Frank Uwe Laysiepen heißt, trafen sich in den Siebzigerjahren in Amsterdam, wurden ein Paar, als solches betraten sie auch die Performance-Bühne. Sie ohrfeigten sich, knoteten ihre Haare zusammen, übertrugen ihre Herztöne, atmeten nur noch den Atem des anderen. 1988 trennten sie sich, und damit trennten sich auch ihre Karrieren. Sie wurde immer berühmter, zog schließlich nach New York. Zu ihren Fans zählen Prominente wie der Rapper Jay Z und Lady Gaga. Er erhielt zwar Ende der Neunzigerjahre immerhin eine Professur, doch im Grunde entdeckt ihn die Kunstwelt erst jetzt, und das wohl nur, weil er mit gewisser Vehemenz daran erinnert, dass einige von Abramović' gefeierten Darbietungen auf die gemeinsamen Experimente zurückzuführen sind. Ein niederländisches Gericht hat die Künstlerin nun dazu verurteilt, ihn an Einnahmen zu beteiligen, gegebenenfalls seinen Namen zu nennen. Es gibt offenbar Abmachungen, und sie hat sich nicht ans Kleingedruckte gehalten. Auch das aber gehört zum Künstlerleben dazu.
Von Uk,

DER SPIEGEL 41/2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 41/2016
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Künstler Ulay:
Ewiges Duell mit Marina Abramović

  • Japanisches Geisterdorf mitten im Wald: Die traurige Geschichte von Nagatani
  • Das Geheimnis der V2: Hitlers Angriff aus dem All
  • Amateurvideo: Der Marsch der blauen Raupen
  • Stromausfall in Venezuela: Regierung spricht von "elektromagnetischem Angriff"