08.10.2016

PersonalienKontrollfreak

Sie war Popsängerin und Fußballerehefrau, ist Mutter von vier Kindern und extrem erfolgreich als Modedesignerin – doch Victoria Beckham, 42, versteckt sich manchmal im heimischen Badezimmer, um E-Mails zu beantworten. Das verriet sie jetzt in einem Interview mit der "Sunday Times". Der Grund: ihr schlechtes Gewissen der Familie gegenüber, weil ihr Job so zeitintensiv ist. Erschwerend komme hinzu, dass sie ein Kontrollfreak sei, der alles selbst machen wolle, wie sie sagt. Auch in den Ferien komme es vor, dass sie heimlich arbeite; zuletzt an einem Familienwochenende in Island, wo sie in einem Toilettenraum sitzend eine Nachricht über die Gestaltung eines Laufstegs las. Die Balance von Familie und Beruf stellt ein Problem für sie dar. Dabei weiß Beckham, dass sie als Chefin privilegiert ist: Im Gegensatz zu anderen Frauen könne sie einfach später ins Büro kommen, wenn sie zu einer Schulveranstaltung müsse. Außerdem leide sie an permanentem Schlafmangel. Ihren Ältesten, Brooklyn, 17, treffe sie eher spät am Abend an; ihre Jüngste, Harper, 5, sei immer sehr früh auf. Kürzertreten mag sie aber nicht: "Ich mache das, weil ich es liebe. Es fühlt sich nicht wie ein Job an, es ist etwas, was ich tun muss."
Von Ks

DER SPIEGEL 41/2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 41/2016
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Personalien:
Kontrollfreak

  • Parabel-Flug: Promi-Party in der Schwerelosigkeit
  • Slackline-Artistik: Messerscharfer Salto auf der Wäscheleine
  • Ungewöhnlicher Trip: Weltreise für 50 Euro
  • "Horrorhaus" in Kalifornien: "Meine Eltern haben mir das Leben genommen"