22.10.2016

ProfisSpielend reich

Die Baseballprofis sind die bestverdienenden Mannschaftssportler der USA. Mit einem Jahresgehalt von 32 Millionen Dollar führt Clayton Kershaw, Pitcher der Los Angeles Dodgers, die Hitliste an. Der Würzburger Dirk Nowitzki, Platz 8 in der Basketball-Rangfolge, ist mit einem Jahreseinkommen von 25 Millionen Dollar der bestverdienende Europäer. Die großen Profiligen der USA veröffentlichen regelmäßig die Gehälter ihrer Athleten. Dagegen müssen sich die Fußballer in den Vereinigten Staaten eher bescheiden. Mit 7,2 Millionen Dollar bekommt der Brasilianer Kaká das meiste Geld überwiesen.

DER SPIEGEL 43/2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 43/2016
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Profis:
Spielend reich

  • Sozialer Brennpunkt Folsterhöhe: Kinderarmut in "Saarbrooklyn"
  • Kanada: Sturm sorgt für atemberaubenden Himmel
  • Mexikanischer Drogenboss: Lebenslange Haft für "El Chapo"
  • Neue Bahnansagen: Eine Stimme für 20 Millionen Fahrgäste täglich