22.10.2016

GESTORBENEDGAR MRUGALLA, 78

In seinen letzten Jahren konnte der berühmte Kunstfälscher nicht mehr malen, zu weit war seine Parkinson-Krankheit fortgeschritten. In seiner Heimatstadt Berlin war er vor langer Zeit Preisboxer gewesen, er hatte Heizöl ausgefahren und auf viele weitere Arten sein Geld verdient, dann war er Entrümpler, Trödler und Hobbyrestaurator geworden. Doch seine große Begabung lag darin, die Malerei solcher Künstler wie van Gogh, Picasso oder Max Liebermann zu imitieren. Mit Teesatz und Kaffeesud ließ er die Farben älter aussehen. In einer Scheune im abgeschiedenen Dithmarschen produzierte er im Lauf der Jahre rund 3000 Kopien. Windige Händler zahlten ihm ein paar Hundert Mark pro Leinwand und verkauften die Bilder für hohe Summen an Sammler und Museen. Ende der Achtziger flog alles auf; selbst die Polizisten nannten ihn ein Genie. Er erhielt eine Gefängnisstrafe, die zur Bewährung ausgesetzt wurde. Unverdrossen malte er weiter, signierte nur fortan mit "Fälscherwerkstatt Mrugalla". Die Geschäfte liefen schlecht. Die Sympathien aber hatte er immer auf seiner Seite, und eines seiner markanten Zitate dürfte in die Kunstgeschichte eingehen: "Ich habe vieles falsch gemacht in meinem Leben, am meisten Bilder." Edgar Mrugalla starb am 22. September in Düsseldorf.
Von Uk

DER SPIEGEL 43/2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 43/2016
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GESTORBEN:
EDGAR MRUGALLA, 78

  • Spektakulärer Arbeitsplatz: Die Fensterputzer von Dubai
  • Weltrekord: Die Welt hat eine neue steilste Straße
  • E-Auto in der Ukraine: Klein, elektrisch, selbstgebaut
  • Kanada: Sturm sorgt für atemberaubenden Himmel