10.12.2016

ChinaAuge um Auge

Chinesische Staats- und Parteimedien drohen dem künftigen US-Präsidenten Donald Trump mit einem Rüstungswettlauf am Pazifik. Trump hatte vergangene Woche mit der Präsidentin der demokratischen Inselrepublik Taiwan telefoniert. Peking betrachtet Taiwan als abtrünnige Provinz und versucht seit Jahrzehnten, es diplomatisch zu isolieren. Trotzdem hatte sich Peking mit Kommentaren zu Trumps Telefonat tagelang zurückgehalten. Nun aber fordert die Tageszeitung "Global Times", die als Sprachrohr der Kommunistischen Partei gilt, nach dem Prinzip "Auge um Auge" zu verfahren: China müsse sich in der Taiwan-Frage "militärisch besser vorbereiten", der Rüstungsetat für das Jahr 2017 sei "erheblich" aufzustocken. Außerdem solle China "mehr strategische Nuklearwaffen bauen und die Stationierung der Interkontinentalrakete DF-41 beschleunigen". Die DF-41 ist Chinas modernste Langstreckenwaffe, sie kann mit bis zu zehn Atomsprengköpfen bestückt werden und von China aus die USA erreichen. Internationale Experten hatten erwartet, dass die Waffe in diesem Jahr bereitgestellt wird, offenbar ist das aber noch nicht geschehen. China werde sich zwar bemühen, eine "gesunde Beziehung" mit den USA aufrechtzuerhalten, so die staatliche Zeitung "China Daily", doch Peking müsse "auf das Schlimmste" vorbereitet sein.
Von Bza

DER SPIEGEL 50/2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 50/2016
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

China:
Auge um Auge

  • Japanisches Geisterdorf mitten im Wald: Die traurige Geschichte von Nagatani
  • Das Geheimnis der V2: Hitlers Angriff aus dem All
  • Amateurvideo: Der Marsch der blauen Raupen
  • Stromausfall in Venezuela: Regierung spricht von "elektromagnetischem Angriff"