28.01.2017

EuropaJein zu England

„England will in die EWG. Frankreich will es verhindern. Bonns neuer schöner Kanzler will beiden nach Kräften helfen.“ Der erste Satz des Artikels fasst den Kern der Situation in beachtlicher Kürze zusammen. Während heute die Private-School-Elite Großbritannien aus der EU geschossen hat, war damals der Sohn eines Fernfahrers die treibende Kraft hinter der britischen Europa-Offensive.
1957 hatte England "mit Rücksicht auf seine Commonwealth-Verpflichtungen" auf einen Beitritt in die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft EWG – dem Vorläufer der EU – verzichtet. Stattdessen schlossen sie sich drei Jahre später mit einer Reihe europäischer Länder zur Efta zusammen – allein, die Briten mussten feststellen, dass die EWG stärker florierte als die Efta-Truppe. Erstmals beantragte London daher im Sommer 1961 die Aufnahme, schon damals natürlich nur unter der Voraussetzung "besonderer Zollvergünstigungen". Doch 1961 wie 1967, als die Briten einen erneuten Vorstoß wagten, stießen sie auf den erbitterten Widerstand der Franzosen.
Obwohl alle anderen EWG-Mächte dem englischen Ansinnen wohlgesonnen waren, scheiterte das Aufnahmegesuch an Frankreichs Präsident Charles de Gaulle. Offiziell begründete er seine Haltung mit der ziemlich kruden These, das Vereinigte Königreich sei "wirtschaftlich und politisch noch nicht reif" dafür. Aber seine "Abneigung gegen Albion" war wohl eher mit den "in seiner Emigrationszeit während des Krieges zugefügten Demütigungen" zu erklären, die de Gaulle den Briten nie verziehen hatte. Zudem fürchtete er, Frankreichs "Vorherrschaft im kontinentalen Klein-Europa" einzubüßen.
Der neue deutsche Kanzler Kurt Georg Kiesinger entschied sich in der Frage zu einem entschlossenen "Jein": Er erinnerte einerseits an seine Regierungserklärung, wonach man Großbritanniens Beitritt besonders begrüßen würde, andererseits beteuerte er seinen französischen Kollegen, "Bonn werde sich nicht für die Engländer gegen die Franzosen ins Feuer jagen lassen". "Jemanden einzuladen und zugleich den Türsteher zu ermuntern, das Tor geschlossen zu halten", kommentierte der SPIEGEL – diese Inkonsequenz entspringe dem "Fehlen eines außenpolitischen Konzepts".
Beharrlichster Verfechter einer britischen EWG-Mitgliedschaft war der Außenminister Ihrer Majestät, George Brown. Anders als die Oxbridge-Politiker heutiger Tage, die den Brexit verbockt haben, hatte Brown eine klassische Labour-Karriere hingelegt. Der Sohn eines Fernfahrers hatte sich trotz – oder gerade – wegen seiner "brutalen Taktlosigkeit" bis zum Chefdiplomaten seines Landes hochgearbeitet. Ganz im Stile von Prinzgemahl Philip brüskierte er auf dem internationalen Bankett notorisch seine Gesprächspartner – beziehungsweise vorzugsweise seine Gesprächspartnerinnen.
Die ehrwürdige "Times" verteidigte Brown jedoch: Winston Churchill sei schließlich auch harter Trinker gewesen, und Premier David Lloyd George konnte man ebenfalls "nicht über den Weg trauen, wenn es um Frauen ging".

DER SPIEGEL 5/2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 5/2017
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Europa:
Jein zu England

Video 01:35

SPD-Parteitag "Irgendwann geregelt aus der Groko verschwinden"

  • Video "Auftritt in Iowa: Biden bezeichnet Wähler als verdammten Lügner" Video 01:06
    Auftritt in Iowa: Biden bezeichnet Wähler als "verdammten Lügner"
  • Video "Merkel in KZ-Gedenkstätte Auschwitz: Wir dulden keinen Antisemitismus" Video 03:14
    Merkel in KZ-Gedenkstätte Auschwitz: "Wir dulden keinen Antisemitismus"
  • Video "Saskia Esken beim SPD-Parteitag: Raus aus dem Niedriglohnsektor" Video 02:24
    Saskia Esken beim SPD-Parteitag: "Raus aus dem Niedriglohnsektor"
  • Video "Norbert Walter-Borjans auf dem SPD-Parteitag: Dann muss die schwarze Null eben weg" Video 01:01
    Norbert Walter-Borjans auf dem SPD-Parteitag: "Dann muss die schwarze Null eben weg"
  • Video "Nancy Pelosi zu Reporter: Legen Sie sich nicht mit mir an" Video 01:24
    Nancy Pelosi zu Reporter: "Legen Sie sich nicht mit mir an"
  • Video "US-Demokraten vs. Trump: Das Impeachmentverfahren rückt näher" Video 02:39
    US-Demokraten vs. Trump: Das Impeachmentverfahren rückt näher
  • Video "Impeachment gegen Trump: US-Demokraten eröffnen Amtsenthebungsverfahren" Video 02:16
    Impeachment gegen Trump: US-Demokraten eröffnen Amtsenthebungsverfahren
  • Video "Frankreich: Auf Generalstreik folgt Randale in mehreren Städten" Video 01:10
    Frankreich: Auf Generalstreik folgt Randale in mehreren Städten
  • Video "Neue SPD-Spitze macht Ansage an GroKo: Mehr Klima, mehr Mindestlohn" Video 01:19
    Neue SPD-Spitze macht Ansage an GroKo: "Mehr Klima, mehr Mindestlohn"
  • Video "Hilfe für bedrohte Korallenriffe: Das Geräusch der Fische" Video 03:02
    Hilfe für bedrohte Korallenriffe: Das Geräusch der Fische
  • Video "Nach viralem Witze-Video: Zank unter Staatschefs beim Nato-Gipfel" Video 02:44
    Nach viralem Witze-Video: Zank unter Staatschefs beim Nato-Gipfel
  • Video "Russische Militäreinheit: Ski-Soldaten mit Schlittenhunden" Video 00:44
    Russische Militäreinheit: Ski-Soldaten mit Schlittenhunden
  • Video "Erster Filmtrailer: James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben" Video 02:41
    Erster Filmtrailer: "James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben"
  • Video "Traumtore in Ligue 1: Hackentor Mbappè, Elfmeter Neymar" Video 00:53
    Traumtore in Ligue 1: Hackentor Mbappè, Elfmeter Neymar
  • Video "Generalstreik in Frankreich: Schwarzer Donnerstag legt Paris lahm" Video 01:20
    Generalstreik in Frankreich: "Schwarzer Donnerstag" legt Paris lahm
  • Video "SPD-Parteitag: Irgendwann geregelt aus der Groko verschwinden" Video 01:35
    SPD-Parteitag: "Irgendwann geregelt aus der Groko verschwinden"