11.02.2017

Wehrhahn-Anschlag„Junkie, Dealer, Weiberheld“

Ein Informant des nordrhein-westfälischen Verfassungsschutzes hatte engen Kontakt zum mutmaßlichen Düsseldorfer Bombenleger Ralf S. Nach vertraulichen Unterlagen der Sicherheitsbehörden arbeitete er im Sommer 2000 als Wachmann für den Rechtsextremisten S., der am 27. Juli des Jahres einen Sprengstoffanschlag am Düsseldorfer S-Bahnhof Wehrhahn verübt haben soll. Dabei wurden zehn Menschen zum Teil schwer verletzt, ein ungeborenes Kind starb. Der Verfassungsschutz offenbarte den Ermittlern allerdings erst Jahre später, dass es den V-Mann gab. In einem Vermerk hielt eine Kriminalhauptkommissarin der Düsseldorfer Polizei im Februar 2012 fest, dass der Skinhead André M. ein "Junkie, Dealer, Weiberheld und chronisch pleite" gewesen sei und von August 1999 bis Mai 2000 für den NRW-Verfassungsschutz spioniert habe. Allerdings bestehen Zweifel, ob der Informant tatsächlich im Frühjahr 2000 abgeschaltet worden war. Ein V-Mann-Führer will sich später noch mit seinem Schützling getroffen haben: Er sei "zur Tatzeit" mit M. zusammengewesen, der im Hafen Flugblätter verteilt habe. "Da die offizielle Zusammenarbeit bereits im Mai, spätestens aber im Juni 2000 beendet war", vermerkte die Kriminalistin, "darf der Umstand, dass man sich am 27. Juli 2000 traf, zumindest verwundern." In seiner Vernehmung bei der Polizei hatte André M. gesagt, er könne sich nicht erinnern, was er am Tattag gemacht habe, und wisse nichts über die Attacke. Der mutmaßliche Attentäter S. wurde kürzlich von einem Spezialeinsatzkommando festgenommen – mehr als 16 Jahre nach der Tat.
Von Fis, und Jdl,

DER SPIEGEL 7/2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 7/2017
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Wehrhahn-Anschlag:
„Junkie, Dealer, Weiberheld“

  • Anschlagsserie in Sri Lanka: Video zeigt weitere Explosion
  • Meereswissenschaft: Durch die Augen eines Weißen Hais
  • "Heilige Treppe" in Rom: Freie Sicht auf den Leidensweg Jesu
  • Parabel-Flug: Promi-Party in der Schwerelosigkeit