13.05.2017

Früher war alles schlechterSchulbildung

Fast allen anderen Tieren voraus hat der Mensch, dass er bei Geburt nicht bei null anfangen muss: Er muss das Rad, den Buchdruck und das Rasterelektronenmikroskop nicht neu erfinden, das gibt es alles schon. Für die allermeisten anderen Spezies dagegen – sagen wir: Pferd, Frosch, Fledermaus – macht es keinen Unterschied, ob sie heute oder vor 1000 oder 10 000 Jahren geboren wurden. Kein Pferd hat ein Fluggerät für die anderen erfunden, kein Frosch eine Fliegenfarm aufgebaut, keine Fledermaus eine "Kleine Nachtmusik" komponiert, um ihre Artgenossen zu erfreuen. Der Mensch ist das Tier, das sein wachsendes Wissen speichert und an die nächste Generation weitergibt. Damit das funktioniert, muss er ausreichend lange zur Schule gehen, und auch das gelingt immer besser. Während vor 200 Jahren noch neun von zehn Menschen Analphabeten waren, können heute 85 Prozent der Weltbevölkerung lesen und schreiben (diesen Satz bitte dreimal lesen und nicht mehr vergessen). Das ist das Resultat einer Bildungsrevolution, die erst auf den Westen beschränkt blieb und sich seit Mitte des 20. Jahrhunderts global ausbreitet. Wie sich die Zahl der durchschnittlich absolvierten Schul- und Studienjahre pro Bewohner seither veränderte, zeigt die Grafik. Im globalen Schnitt wurde die Bildungszeit seit 1950 von 3 auf 9 Jahre verdreifacht. Die Deutschen gehen heute annähernd doppelt so lange (12,9 Jahre) zur Schule und Uni wie 1950, wurden dabei aber von Südkorea überholt. Indien hat seine Schuljahre im selben Zeitraum versiebenfacht. Also: hinsetzen! Weitermachen. guido.mingels@spiegel.de

DER SPIEGEL 20/2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 20/2017
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Früher war alles schlechter:
Schulbildung