10.06.2017

VerkehrAusländische Lkw verstopfen Straßen

Bundesminister Dobrindt hält Untersuchung seit mehr als einem Jahr unter Verschluss.
Auf deutschen Autobahnen sind immer mehr ausländische Fahrzeuge unterwegs. Das geht aus der sogenannten Fahrleistungserhebung des Bundesverkehrsministeriums hervor, die der zuständige Ressortchef Alexander Dobrindt (CSU) seit mehr als einem Jahr unter Verschluss hält. Fahrzeuge mit ausländischem Kennzeichen haben bereits einen Anteil von zwölf Prozent an allen auf Autobahnen gefahrenen Kilometern. Beim Schwerverkehr waren es insgesamt 35 Prozent. Bei Sattelzugmaschinen – also jenen Lkw, die einen beträchtlichen Teil des Schwerverkehrs auf den Autobahnen ausmachen – liegt der Anteil sogar bei 41 Prozent. Aus der Erhebung, die größtenteils 2014 durchgeführt wurde, geht außerdem hervor, dass jeder in Deutschland zugelassene Pkw im Schnitt rund 13 600 Kilometer pro Jahr fährt. Das ist nur unbedeutend mehr als bei der vorherigen Untersuchung 2002. Vor allem unterscheidet sich die Kilometerleistung deutlich nach der Antriebsart: Ein Diesel-Pkw privater Halter fährt rund 17 400 Kilometer pro Jahr, ein Benziner mit 10 400 Kilometern beträchtlich weniger. Warum Dobrindt die Ergebnisse, die seit dem vergangenen Jahr vorliegen, bislang nicht veröffentlicht hat, ist unklar. "Kaum einer kann sich das erklären", sagt ein Insider, "zumal die Daten eigentlich auch für die Neuberechnung der Lkw-Maut benötigt werden." Auch die für die Erhebung zuständige Bundesanstalt für Straßenwesen wurde von Dobrindts Öffentlichkeitsscheue offenbar überrascht. Die dem Minister unterstellte Behörde hatte bereits eine zweiseitige Pressemitteilung vorbereitet, die das Datum "XX.05.2016" trägt.
Von Böl

DER SPIEGEL 24/2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 24/2017
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Verkehr:
Ausländische Lkw verstopfen Straßen

  • Drohkulisse in Shenzhen: Was bedeuten die Militärfahrzeuge an der Grenze zu Hongkong?
  • Trumps Interesse an Grönland: US-Präsident erntet Spott
  • Roboter im All: Russland schickt Humanoiden zur ISS
  • Kalbender Gletscher: Gefährliche Überraschung beim Kajak-Ausflug