22.06.2017

AfghanistanDie Schule der Attentäter

Der Anschlag, der Ende Mai die Deutsche Botschaft in Kabul stark beschädigte und mehr als 150 Menschen das Leben kostete, zielte tatsächlich auf die Deutschen – und wurde wohl vom Haqqani-Netzwerk geplant. So berichtet es ein hochrangiger Sicherheitsexperte der afghanischen Regierung. Das Haqqani-Netzwerk ist eine Terrorgruppe, die zumeist aus den pakistanischen Stammesgebieten operiert und den Vize-Talibanchef stellt. Der Attentäter selbst soll jedoch aus einer Koranschule in der pakistanischen Grenzstadt Chaman kommen. Geleitet werde die Schule von einem Geistlichen namens Maulawi Ahmad Kandahari, der einen regelrechten Trainingsplan für seine Schüler aufgestellt habe: Alle drei Monate würden jeweils 80 neue Absolventen angenommen und "ausgebildet", um anschließend Anschläge in Afghanistan zu verüben. Der Unterricht umfasse Theorie, etwa Sprengstoffkunde, und praktische Übungen. Der afghanische Geheimdienst NDS hat am 2. Juni einen Mann festgenommen, der ebenfalls dort trainiert worden sein soll – und der zögerte, sich bei einer Beerdigung in die Luft zu sprengen.
Der Attentäter vom Kabuler Diplomatenviertel war dagegen entschlossen: Als er in seinem Abwassertankwagen voller Sprengstoff an der Sicherheitskontrolle der deutschen Botschaft abgewiesen wurde, setzte er sein Fahrzeug zurück und zündete die Ladung.
Von Suk

DER SPIEGEL 26/2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 26/2017
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Afghanistan:
Die Schule der Attentäter

  • Konzernchef aus Schweden: "Ich habe einen Chip in meiner linken Hand"
  • SPIEGEL TV heute: Wahlkampf bizarr - Unterwegs mit der AfD
  • Tierische Begegnung: Fuchs verzögert den Start einer Boeing 747
  • 50 Jahre Kanzlerwahl Willy Brandt: Der letzte Superstar der Sozialdemokratie