08.07.2017

PersonalienDie Lock-Zwiebel

Botanische Raritäten sollen helfen, die First Lady der USA fürs Gärtnern zu interessieren. Am zweiten Juniwochenende ist Melania Trump, 47, ins Weiße Haus eingezogen. In dem Gemüsegarten, den ihre Vorgängerin angelegt hat, wurde sie bisher nicht gesichtet. Der Garten war Michelle Obamas Herzensangelegenheit, Dreh- und Angelpunkt ihrer Ernährungskampagne und Ort der Selbstinszenierung gleichermaßen. Als der präsidiale Machtwechsel bevorstand, befürchteten manche, Donald Trump würde die kleine Oase planieren lassen. Michelle Obama ließ Wege und Beete befestigen; eine Stiftung sichert den Betrieb der Anlage auf Jahre. Das in Slowenien geborene ehemalige Model Melania Trump hat öffentliche Erntetermine bisher ignoriert. George Ball, Chef der Saatgutfirma Burpee, will das mithilfe einer seltenen slowenisch-ägyptischen Zwiebelsorte ändern. Deren Züchtung geht auf den Großvater mütterlicherseits der First Lady zurück. Burpee spendete 2,5 Millionen Dollar für den präsidialen Gemüseacker. Die Raka-Zwiebel soll nun importiert werden, um bei Mrs Trump heimatliche Gefühle zu wecken. "Wir hoffen", so Ball, "dass sie entzückt sein wird." Wenn nicht, sei ihm das aber auch egal. Er freut sich auf die Pflanze: "Es soll eine wirklich fantastische Zwiebel sein."
Von Ks,

DER SPIEGEL 28/2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 28/2017
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Personalien:
Die Lock-Zwiebel