15.07.2017

PersonalienBeste Mama

Anlässlich Prinzessin Dianas 20. Todestags am 31. August zeigen die TV-Sender HBO und ITV eine Dokumentation. In dem Film "Diana, Our Mother: Her Life and Legacy" treten die Söhne der 1997 Verstorbenen – William, heute 35, Duke of Cambridge, und Prinz Harry, heute 32 – als Kronzeugen auf. Harry erklärt in der Dokumentation, es sei das erste Mal, dass sein Bruder und er öffentlich über Diana als Mutter sprächen: "Sie ist immer noch unsere Mama. Und als Sohn sage ich natürlich, dass sie die beste Mama der Welt war." Die jungen Männer blättern vor laufender Kamera durch Fotoalben und berichten über gemeinsame Kindheitserlebnisse. Ihre Mutter sei wunderbar unangepasst und lustig gewesen, erzählen die beiden. Prinz William wählt eine Formulierung, die beinahe als Kritik am Königshaus verstanden werden kann: "Sie wusste, dass es ein Leben außerhalb der Palastmauern gab."
Von Ks

DER SPIEGEL 29/2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 29/2017
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Personalien:
Beste Mama

  • Japanisches Geisterdorf mitten im Wald: Die traurige Geschichte von Nagatani
  • Das Geheimnis der V2: Hitlers Angriff aus dem All
  • Amateurvideo: Der Marsch der blauen Raupen
  • Stromausfall in Venezuela: Regierung spricht von "elektromagnetischem Angriff"