12.08.2017

Neun Stunden unter Null (Teil 1)

Chefwissenschaftler Andreas Teske hatte sich den Start der Expedition anders vorgestellt. Die wichtigsten Container hängen im mexikanischen Zoll fest, und ob es überhaupt alle Forscher über die Grenze und aufs Schiff schaffen, ist ungewiss. Also was tun? Improvisieren und hoffen, dass wenigstens mit dem Rockstar der Tiefsee alles glattläuft. Doch auf Alvin, das berühmteste Forschungs-U-Boot der Welt, ist Verlass. Drei Wochen an Bord der R/V "Atlantis".
Sehen Sie den ersten Teil der Visual Story im digitalen SPIEGEL, oder scannen Sie den QR-Code.

DER SPIEGEL 33/2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 33/2017
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Neun Stunden unter Null (Teil 1)

  • "Schmerzgriff"-Vorwürfe: Hamburger Polizei verteidigt Einsatz bei Klimaprotesten
  • Klima-Demo in Berlin: "Ab jetzt gilt es!"
  • Parteitag in Brighton: Labour streitet über Corbyns Brexit-Kurs
  • Tropensturm in Houston: Passanten retten Lkw-Fahrer das Leben