19.08.2017

Meinung

Wie fühlt es sich an, zum Meeresgrund hinabzutauchen? Umgeben von Dunkelheit und Kälte, an manchen Stellen nur geschützt durch 7,4 Zentimeter dickes Titan? SPIEGEL-Redakteur Alexander Epp hatte die seltene Gelegenheit, das herauszufinden. Als Teil einer Forschungsmission im mexikanischen Guaymas-Becken ging es im berühmten U-Boot "Alvin" runter in die Tiefsee. Kaffee, Rockmusik und Pinkelpause in 2000 Meter Tiefe inklusive. Ein Erlebnisbericht.
Den ersten Teil der Tiefsee-Expedition finden Sie in der vorherigen Ausgabe Heft 33/2017

DER SPIEGEL 34/2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 34/2017
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Meinung

  • Wir drehen eine Runde: Elektrisch surfen
  • "Lady Liberty": Demokratie-Aktivisten errichten Statue in Hongkong
  • Filmstarts: "Man kriegt, was man verdient hat."
  • Webvideos der Woche: Kajakfahrer entgehen Felssturz knapp