19.08.2017

Landwirtschaft„Vor der Lobby gekuscht“

Die steigende Güllemenge belastet die Umwelt immer stärker.
Greenpeace-Agrarexpertin Christiane Huxdorff, 38, erklärt das Paradox, warum immer weniger Bauern immer mehr Jauche produzieren und warum die Nitratbelastung des Grundwassers vielerorts weiter alarmierend hoch ist.
SPIEGEL: Laut Statistischem Bundesamt sank zwischen 2010 und 2015 die Zahl der Höfe um neun Prozent, die Menge der Gülle stieg aber ebenfalls um diese Zahl. Warum produzieren immer weniger Betriebe immer mehr Jauche?
Huxdorff: Das liegt an den immer größer werdenden Ställen und Viehbeständen. Die industrielle Landwirtschaft verdrängt die Familienbetriebe und belastet die Umwelt immer stärker.
SPIEGEL: Geht die Bundesregierung gegen die Belastungen vor?
Huxdorff: Die Regierung hat vor der starken Agrarlobby so lange gekuscht, bis die EU-Kommission Deutschland im vergangenen Jahr wegen Verstoßes gegen die Nitratrichtlinie verklagte.
SPIEGEL: Dieses Jahr ist ein neues Düngerecht verabschiedet worden, hilft das?
Huxdorff: Es sieht immerhin eine Stoffstrombilanz vor, womit Betriebe erstmals alle Nährstoffe auflisten müssen, die rein- und rausgehen – eine alte Forderung der Umweltverbände.
SPIEGEL: Reicht das, um die Nitratbelastung im Grundwasser in den Griff zu bekommen?
Huxdorff: Nein, denn das, was wir jetzt finden, ist nicht mal die Spitze des Eisbergs: Bis das Nitrat aus der Gülle ins Grundwasser gelangt, vergehen mitunter Jahrzehnte. Das neue Gesetz gilt zudem erst ab 2018 und dann auch erst mal nur für Großbetriebe. Will man Gülle nicht kreuz und quer durchs Land transportieren, müssen die Tierbestände reduziert werden.
Von Nkl

DER SPIEGEL 34/2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 34/2017
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Landwirtschaft:
„Vor der Lobby gekuscht“

  • Videoanalyse aus Brüssel: "Der Gipfel droht zum Frustgipfel zu werden"
  • Nordsyrien: 120 Stunden Gefechtspause
  • Weltall-Tourismus: Virgin Galactic stellt Raumanzüge vor
  • Walkadaver in der Tiefsee: Gefundenes Fressen