26.08.2017

BundesverfassungsgerichtIndiskreter Präsident

Ein Fund im Bundesarchiv weckt in einem Fall Zweifel an der politischen Unabhängigkeit des Bundesverfassungsgerichts. Gebhard Müller, von 1959 bis 1971 Präsident des Gerichts, half im Fernsehstreit offenbar der Bundesregierung. Konrad Adenauer (CDU) wollte ein regierungsfreundliches TV-Programm etablieren, einige Bundesländer klagten dagegen. Laut einer "Aktennotiz" traf Müller im Oktober 1960 Hans Filbinger (CDU), Innenminister Baden-Württembergs, und einen Mitarbeiter des Kanzleramts, vermutlich Kanzleramtschef Hans Globke. Dabei plauderte er aus, wie seine Kollegen seiner Meinung nach urteilen würden ("die Entscheidung wird gegen die Bundesregierung ausfallen"), wies auf Schwächen in der Begründung Bonns hin und empfahl ein Vorgehen, das "eine wesentlich bessere Ausgangsposition für die Bundesregierung schaffen" würde. Zudem lästerte Müller, einst Ministerpräsident in Stuttgart, über die angebliche Inkompetenz der Ex-Kollegen. Eine Einigung wäre möglich gewesen, wenn zumindest "ein CDU-Ministerpräsident sich mit der Materie gründlich vertraut gemacht hätte". Adenauer verlor den Prozess trotzdem. Ob Müller öfter mit der Politik kungelte, ist unklar. Das Gericht hält Verwaltungsakten geheim; der Vermerk über das Treffen stammt aus dem Kanzleramt.
Von Klw

DER SPIEGEL 35/2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 35/2017
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Bundesverfassungsgericht:
Indiskreter Präsident

  • Anschlagsserie in Sri Lanka: Video zeigt weitere Explosion
  • Meereswissenschaft: Durch die Augen eines Weißen Hais
  • "Heilige Treppe" in Rom: Freie Sicht auf den Leidensweg Jesu
  • Parabel-Flug: Promi-Party in der Schwerelosigkeit