16.09.2017

Früher war alles schlechter125 Jahre Rolltreppe

Aufwärts. Der alte, faule Menschheitstraum, ohne Anstrengung von hier nach dort zu gelangen, vor allem von unten nach oben, ist schon auf vielfältige Weise in Erfüllung gegangen, und die Fliegerei ist natürlich die glamouröseste Lösung des Problems. Zur selben Zeit aber, da Otto Lilienthal Ende des 19. Jahrhunderts mit seinen ersten Flugapparaten abhob, wurde anderswo eine scheinbar weit bescheidenere Erfindung geboren: die Rolltreppe. Sie, die Bewegerin der Unbewegten, ist in diesem Jahr 125 Jahre alt – herzlichen Glückwunsch! Dank ihr gleiten wir seither stehend und mit gleichbleibendem Puls von Etage zu Etage, statt im Schweiße des Angesichts die Stufen hochzuächzen. Ohne die Rolltreppe wäre das urbane Leben – U-Bahnen, Kaufhäuser, Flughäfen – eine elende Plackerei. Ein Amerikaner namens Jesse Reno, Eisenbahningenieur, meldete 1892 das Patent auf eine Art ansteigendes Personenförderband an, und wie viele andere große Errungenschaften wurde auch diese anfangs nicht recht ernst genommen: Das Ding rollte zunächst nur zum Spaß, in einem Vergnügungspark in New York. In Deutschland gibt es heute rund 35 600 Rolltreppen, wie der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau schätzt. Würde man alle deutschen Rolltreppen aneinanderbauen, so würden sie (bei einer vermuteten Durchschnittshöhe von gut drei Metern pro Stück) gemeinsam eine Höhe von rund 120 Kilometern überwinden – das ist höher als alle 14 Achttausender der Welt aufeinandergestapelt.

Kontakt

Von Guido Mingels

DER SPIEGEL 38/2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 38/2017
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Früher war alles schlechter:
125 Jahre Rolltreppe

  • Filmstarts: Kinder mit Kanonen
  • Zu viele Verletzungen: NFL-Star Andrew Luck beendet mit 29 Karriere
  • Im Autopilot-Modus: Tesla-Fahrer schläft hinter dem Steuer ein
  • Brände im Amazonas: "Wir verlieren ein wesentliches Ökosystem unserer Erde"