23.09.2017

FrankreichEntzweit

Es sei "intellektuelle Liebe auf den ersten Blick" gewesen, so innig beschrieb Marine Le Pen einst das erste Treffen mit Florian Philippot, bislang Chefstratege und einer ihrer engsten Vertrauten. Nun, damit ist es jetzt vorbei: Der Vizevorsitzende Philippot verlässt den Front National. Der Eliteschulen-Absolvent entscheidet sich damit für seine erst vor Kurzem gegründete Vereinigung Les Patriotes und tritt in direkte Konkurrenz zu seiner bisherigen Chefin, der von ihm einst gottgleich verehrten Marine. Wer da mit wem gebrochen hat, ist müßig zu erörtern. Fest steht: Seit der Niederlage bei den Präsidentschaftswahlen im Mai läuft nichts mehr rund beim Front. Zerrüttung, allenthalben – in der Parteispitze und an der Basis. Le Pen fehle das Zeug zur Präsidentin – und damit auch zur Parteivorsitzenden, wird gemurrt. Seitdem sie 2011 die Nachfolge ihres Vaters Jean-Marie angetreten hatte, stand sie als Führungsfigur in der Partei nie derart in der Kritik.
Mit Philippot verlässt nun ein hochrangiger Kader den Front, der das Programm der Partei in den vergangenen Jahren entscheidend mitgeprägt hat. Der bekennende Gaullist, früher hoher Beamter im Innenministerium, gilt als Urheber der bei den Franzosen unpopulären Anti-Euro-Strategie des FN. Diese, so weiß man heute, hatte die Partei viele Stimmen gekostet.
Von Hey

DER SPIEGEL 39/2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 39/2017
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Frankreich:
Entzweit

  • Kuriose Operation: Flügeltransplantation für Schmetterling
  • Versprecher von FDP-Chef Lindner: Thüringen statt Syrien
  • Silberameise: Die schnellste Ameise der Welt
  • Eklat im Weißen Haus: Pelosi bricht Treffen mit Trump ab