03.01.2000

NACHWUCHSFÖRDERUNGStein auf dem Bauch

Der Opernstar Montserrat Caballé, 66, präsentiert an diesem Sonntag auf Arte „Stars von morgen“
SPIEGEL: Frau Caballé, Sie stellen Nachwuchstalente der klassischen Musik im Fernsehen vor - sind die nicht ganz eingeschüchtert, wenn sie einer großen Diva gegenüberstehen?
Caballé: Aber nein, die sind schon mit Anfang zwanzig seit mehreren Jahren im Geschäft, die sind schon erfahren.
SPIEGEL: Warum dann noch die Präsentation im Fernsehen?
Caballé: Das ist wie ein Vorspielen. Wenn Intendanten von Konzerthäusern die Sendung sehen, kann das der Weg zum Ruhm sein. Bei einigen besonders Begabten werde ich etwas nachhelfen und sie hier und da persönlich für Besetzungen vorschlagen. Wenn man berühmt ist, hören einem die Intendanten zu.
SPIEGEL: Und als Sie noch nicht berühmt waren, wer hat Ihnen geholfen?
Caballé: Damals war das anders. Als ich in den fünfziger Jahren am Anfang meiner Karriere stand, sollte ich manchmal sogar bezahlen, um vorsingen zu dürfen. Dabei hat man als Anfänger doch kein Geld!
SPIEGEL: Sind denn die Anfänger von heute gut genug ausgebildet?
Caballé: Oh, sie sind alle wundervoll. Aber manchmal fehlt ihnen das harte Training, wie ich es am Conservatorio in Barcelona absolviert habe. Ich musste mich auf den Rücken legen, und meine Gesangslehrerin packte mir einen Zehn-Kilo-Stein auf den Bauch. So lernte ich atmen.
SPIEGEL: Geben Sie Ihren "Stars von morgen" solche Tipps mit auf den Weg?
Caballé: Nur wenn sie mich fragen. Ich möchte nicht so dominant wirken.

DER SPIEGEL 1/2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 1/2000
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

NACHWUCHSFÖRDERUNG:
Stein auf dem Bauch

Video 04:29

Europawahl in Großbritannien Die Stunde des Mr Brexit

  • Video "Rätsel um Venedig-Stand: War Banksy unbemerkt bei der Biennale?" Video 00:59
    Rätsel um Venedig-Stand: War Banksy unbemerkt bei der Biennale?
  • Video "Nach tödlichem Verkehrsunfall: Polizist knöpft sich Gaffer vor" Video 02:21
    Nach tödlichem Verkehrsunfall: Polizist knöpft sich Gaffer vor
  • Video "Konzept für Nothilfe: Siedlung aus dem 3D-Drucker" Video 01:46
    Konzept für Nothilfe: Siedlung aus dem 3D-Drucker
  • Video "Skandal in der J-League: Schiedsrichter übersieht Tor" Video 00:58
    Skandal in der J-League: Schiedsrichter übersieht Tor
  • Video "Virales Mountainbike-Video: Ausritt mit Onkel Danny" Video 01:41
    Virales Mountainbike-Video: Ausritt mit "Onkel Danny"
  • Video "Cannes: Tarantino feiert Premiere" Video 01:16
    Cannes: Tarantino feiert Premiere
  • Video "Thailand: Auto rast durch Polizeiposten" Video 00:44
    Thailand: Auto rast durch Polizeiposten
  • Video "80-Jährige Mieterin in Berlin: Rauswurf wegen Eigenbedarf?" Video 03:51
    80-Jährige Mieterin in Berlin: Rauswurf wegen Eigenbedarf?
  • Video "Affen als Einbrecher: Poolparty" Video 00:57
    Affen als Einbrecher: Poolparty
  • Video "Naturphänomen: Der horizontalen Sandfälle von Broome" Video 01:00
    Naturphänomen: Der "horizontalen Sandfälle" von Broome
  • Video "Stimmen zur Strache-Affäre: Sowas war keine b'soffene G'schicht" Video 02:46
    Stimmen zur Strache-Affäre: "Sowas war keine b'soffene G'schicht"
  • Video "Zum Tod von Niki Lauda: Rennfahrer, Unternehmer und Legende" Video 02:49
    Zum Tod von Niki Lauda: Rennfahrer, Unternehmer und Legende
  • Video "Widerstand in Ungarn: Anna Donáths Kampf gegen Orbán" Video 04:32
    Widerstand in Ungarn: Anna Donáths Kampf gegen Orbán
  • Video "Riesige Sturmwolke: Gleich geht die Welt unter..." Video 00:42
    Riesige Sturmwolke: Gleich geht die Welt unter...
  • Video "Europawahl in Großbritannien: Die Stunde des Mr Brexit" Video 04:29
    Europawahl in Großbritannien: Die Stunde des Mr Brexit