30.09.2017

GESTORBENHUGH HEFNER, 91

In der ersten "Playboy"-Ausgabe stand der Satz: "Sollten Sie jemandes Schwester, Ehefrau oder Schwiegermutter sein und uns aus Versehen in den Händen halten, reichen Sie das Heft bitte an den Mann in Ihrem Leben weiter, und widmen Sie sich wieder Ihrem Hausfrauenmagazin." Den Satz hatte Hugh Hefner geschrieben. 1953. Mit etwas geliehenem Geld hatte er ein Magazin gegründet, das auf der geradezu beleidigend trivialen Idee basierte, Männern monatlich das zu zeigen, was sie am meisten interessiert: nackte Frauen. Das erste Cover zierte Marilyn Monroe. Auf die Frage, was sie während der Aufnahmen angehabt habe, soll sie geantwortet haben: "Das Radio." Zu den brillantesten Zügen des erfolgreichen Verlegers Hefner gehörte, dem "Playboy" nicht nur Brüste, sondern auch eine gewisse lässige Intellektualität mitzugeben: Ernest Hemingway, John Updike schrieben, Jean-Paul Sartre und Fidel Castro gaben Interviews. Männer konnten behaupten, sie würden das Heft wegen der Texte kaufen. Hefner wurde zur Ikone für die sexuelle Befreiung Amerikas. Für seine Fans führte er das Leben des glücklichen, weil dauerkopulierenden Playboys, umringt von Horden deutlich zu junger Frauen. Hefner gab seinen Lesern das Gefühl, dass ein anderes, ein wilderes Leben möglich sei. Dreimal verheiratet, dennoch ewiger Junggeselle, Eigentümer einer Liebesgrotten-Villa, offenbar nur zwei Outfits besitzend: Smoking und Seidenpyjama. Feministen kritisierten – keineswegs zu Unrecht – Hefners Frauenbild. Allerdings setzte sich der vierfache Vater zeitlebens für die Rechte von Schwulen und Lesben ein, sprach sich gegen Rassendiskriminierung aus und verstand sich als Kämpfer für sexuelle Selbstbestimmung. Hugh Hefner starb am 27. September in Los Angeles.
Von Jmo,

DER SPIEGEL 40/2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 40/2017
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GESTORBEN:
HUGH HEFNER, 91

Video 01:15

Beeindruckende Unterwasseraufnahmen Unterwegs mit tausend Teufelsrochen

  • Video "Eklat in Großbritannien: US-Diplomatenfrau reist nach tödlichem Unfall aus" Video 02:08
    Eklat in Großbritannien: US-Diplomatenfrau reist nach tödlichem Unfall aus
  • Video "Indonesien: Orang-Utans werden Opfer von Brandrodungen" Video 01:48
    Indonesien: Orang-Utans werden Opfer von Brandrodungen
  • Video "Stimme aus dem Sarg: Toter spricht auf seiner eigenen Beerdigung" Video 00:00
    Stimme aus dem Sarg: Toter spricht auf seiner eigenen Beerdigung
  • Video "Rituale im britischen Unterhaus: Lady Usher of the Black Rod" Video 01:41
    Rituale im britischen Unterhaus: "Lady Usher of the Black Rod"
  • Video "Englands Trainer nach rassistischen Vorfällen: Wir haben ein Statement abgeliefert" Video 03:19
    Englands Trainer nach rassistischen Vorfällen: "Wir haben ein Statement abgeliefert"
  • Video "Optische Illusionen: Alles höchst verwirrend" Video 01:42
    Optische Illusionen: Alles höchst verwirrend
  • Video "Größer geht nicht: Kreuzfahrtschiff im Kanal von Korinth" Video 00:50
    Größer geht nicht: Kreuzfahrtschiff im Kanal von Korinth
  • Video "Videoanalyse: Kurden schmieden Allianz mit Assad" Video 04:33
    Videoanalyse: Kurden schmieden Allianz mit Assad
  • Video "Proteste gegen Separatisten-Urteil: 50 Verletzte in Barcelona" Video 01:26
    Proteste gegen Separatisten-Urteil: 50 Verletzte in Barcelona
  • Video "Ex-Fußball-Torhüter: Petr Cech wird zum Eishockey-Helden" Video 01:31
    Ex-Fußball-Torhüter: Petr Cech wird zum Eishockey-Helden
  • Video "Wiedereröffnung des britischen Parlaments: Die Queen musste ein Tory-Wahlprogramm vorstellen" Video 03:41
    Wiedereröffnung des britischen Parlaments: "Die Queen musste ein Tory-Wahlprogramm vorstellen"
  • Video "Queen's Speech: Elizabeth II. verliest Johnsons Pläne" Video 01:39
    Queen's Speech: Elizabeth II. verliest Johnsons Pläne
  • Video "Brexit-Angst auf Rügen: Kein Deal, kein Fisch" Video 05:57
    Brexit-Angst auf Rügen: Kein Deal, kein Fisch
  • Video "Hightech-Mode für Gehörlose: Musik fühlen statt hören" Video 01:23
    Hightech-Mode für Gehörlose: Musik fühlen statt hören
  • Video "Beeindruckende Unterwasseraufnahmen: Unterwegs mit tausend Teufelsrochen" Video 01:15
    Beeindruckende Unterwasseraufnahmen: Unterwegs mit tausend Teufelsrochen