28.10.2017

So gesehen26 500 Quadratmeter Zukunft

In der Wüste wird jetzt endlich das Paradies gebaut.
Fragen Sie sich manchmal, wohin eigentlich das Geld fließt, das Sie für die Betankung Ihres Autos oder Ihres Heizöltanks ausgeben? Darauf gibt es jetzt eine höchst befriedigende Antwort: Ein guter Teil wandert in die Zukunft der Menschheit. Sie wird 26 500 Quadratkilometer groß werden, sich über Teile Saudi-Arabiens, Jordaniens und Ägyptens erstrecken und Neom heißen – eine hoch technisierte Megastadt, die der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman bin Abdulaziz Al Saud in den nächsten Tagen, Verzeihung: Jahren für eine halbe Billion Dollar in den Wüstensand setzen will. Noch ist da zwar nur Ödnis und Scharia, aber bald ist da Neom, und Neom wird innovativ und modern sein und das kommende Zentrum von Wissenschaft, Wirtschaft und Wohlstand. Es soll dort mehr Roboter geben als Menschen, was das Leben in jeder Hinsicht weniger anstrengend macht. Klaus Kleinfeld, der frühere Siemens-Chef, ist auch dabei.
Und wegen der Scharia müssen Sie sich keine Sorgen machen, in Neom werden ganz neue Gesetze gelten, geschaffen vom wahren Souverän, den Investoren. Das kann gar nicht schiefgehen. Im Gegenteil: Neom ist so großartig, wegweisend und erfolgversprechend, dass man hier nicht aufhören sollte, visionär zu denken. Wie wäre es, da könnte man doch auch gleich, sagen wir mal, mitten in der Wüste eine Fußball-WM ausrichten! Obwohl, das ist jetzt vielleicht doch ein wenig zu schräg.
Von Stefan Kuzmany

DER SPIEGEL 44/2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 44/2017
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

So gesehen:
26 500 Quadratmeter Zukunft