28.10.2017

Abgesang

Jeden Monat ein neues Gedicht
Wir fahren nicht

Regen auf dem Dach und auf den Rollläden und unter meinen Lidern / flammende Wildtulpen, weiß nicht einmal wo ich solche / noch finden könnte um dir einen Strauß zu bringen. Du schläfst / und im andern Zimmer schläft unser Sohn, wir fahren keine / Blumen suchen auch keine neuen Möbel, aber wir sind zusammen / nach all den Jahren und dem Gerupfe / an dem großen Huhn, das uns bis hierher geflogen hat. Ich weiß nicht / wovon du träumst wenn du träumst ich seh nichts / im Dunkel nur deinen Atem hör ich und wie / ein Geretteter schwimmt weiß ich: Gut ist mein Los, dass du noch / hier bist, im Zimmer, im Dunkel, im Bett, könnt ich Tulpen säen / in deinen Traum, ich würde säen
In der Lyrik Yitzhak Laors klingen zwei Seiten an. Da gibt es die zärtlich-melancholischen Gedichte (zu denen auch das hier veröffentlichte zählt) und scharfkantige Verse, in denen Laor sich mit israelischer Politik auseinandersetzt. Der Lyriker wurde 1948 im Norden Israels geboren, er wuchs in einem Dorf auf, in dem Holocaust-Überlebende und Einwanderer den ärmlicheren Teil der Bewohner ausmachten; jüdische Siedler lebten auf der anderen Seite des Ortes. Es kam zu ständigen Konflikten, Gewalt gehörte zu Laors frühen Erfahrungen. Bis heute ist er ein scharfer Kritiker von Israels Palästinapolitik. Er arbeitet auch als Journalist und als Dozent. In seiner Lyrik greift Laor oft auf das altmodische, geschriebene Hebräisch zurück; auf diese Weise lässt er Traditionen anklingen und erzeugt ein Spannungsfeld zwischen Vergangenheit und Wirklichkeit.Claudia Voigt

Yitzhak Laor: Auf dieser Erde, die in Schönheit gehüllt ist und Wörtern misstraut. Aus dem Hebräischen von Anne Birkenhauer Molad. Matthes&Seitz; 200 Seiten; 24 Euro. Erscheint am 3. November.

DER SPIEGEL 44/2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 44/2017
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Abgesang

  • Der Chart-Stürmer: Rechter Rapper "Chris Ares"
  • Mountainbike-Massenkarambolage: Neues Video vom "Höllenberg" veröffentlicht
  • Trump über Grönland-Absage: "So redet man nicht mit den USA"
  • Grönlander über Trumps Kaufangebot: "Sie können es nicht kaufen, sorry"