18.11.2017

Fußball-WMZwei stolpern

Acht der zehn erfolgreichsten Fußballnationen der WM-Geschichte haben sich für das Turnier 2018 in Russland qualifiziert. Von den Topnationen werden nur die Niederlande und Italien fehlen. Für die Funktionäre der Fifa sind die Qualifikationsspiele aber wenig erfreulich verlaufen. China und die USA, zwei Länder mit großem wirtschaftlichem Entwicklungspotenzial, haben es ebenfalls nicht nach Russland geschafft. Bei einem glücklichen Verlauf könnte Deutschland im kommenden Jahr den ersten Platz der ewigen WM-Rangliste übernehmen.

DER SPIEGEL 47/2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 47/2017
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Fußball-WM:
Zwei stolpern

  • Agroforst in Brandenburg: "Der Spinner mit den Bäumen"
  • Frankreich: Tierschützer zeigen Kühe mit Loch im Bauch
  • Forschung in Schottland: Kegelrobbe singt Kinderlied
  • El Colacho: Warum "Teufel" über Babys springen