03.03.2018

EuropaJunckers teurer Coup

Die umstrittene Beförderung des Kabinettschefs von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, Martin Selmayr, hat einen weiteren Gewinner – Selmayrs Vorgänger Alexander Italianer. Der Niederländer kommt so früher in den Genuss einer großzügigen Ruhestandsregelung für Altfälle. Gemäß den Regeln des EU-Personalstatuts bezieht der 61-Jährige eine monatliche Pension von knapp 11 000 Euro, wie die EU-Kommission bestätigte. Italianer hatte Juncker zufolge vergangene Woche um die Versetzung in den Ruhestand gebeten und so den Weg für Selmayr als Generalsekretär der Kommission freigemacht. Der Haushaltskontrollausschuss des EU-Parlaments hat rechtliche Bedenken gegen Selmayrs Blitzaufstieg. Auch EU-Gewerkschaftler protestierten in internen Schreiben. Sie sprechen vom bisher "spektakulärsten Fall" von Vetternwirtschaft in der Geschichte der Behörde. "Zum ersten Mal wird ein Kabinettsmitglied zum Generalsekretär befördert, ohne zuvor die Verantwortung für eine Generaldirektion oder einen anderen Dienst übernommen zu haben", heißt es. Die EU-Gewerkschaft Renouveau & Démocratie kritisiert die ungewöhnliche Geheimhaltung bei der Ernennung.
Von Mp

DER SPIEGEL 10/2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 10/2018
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Europa:
Junckers teurer Coup

  • Künstler-Knirps Mikail: 5000 Euro für ein Bild
  • Jever statt Westeros: Ostfrieslands Promo-Film im Game-of-Thrones-Stil
  • Toronto: Blitz schlägt in 550-Meter-Fernsehturm ein
  • Beinaheabsturz: Planespotter fotografiert Notlandung von Regierungsflieger