03.03.2018

Medizin„Manchmal können Kinder nicht mehr laufen“

Bernd Salzberger, 61, Internist und Leiter der Stabsstelle Infektiologie am Universitätsklinikum Regensburg, über seltene Komplikationen einer Influenzainfektion
SPIEGEL: Eine gefürchtete Komplikation der Grippe ist die Lungenentzündung. Was kann einem noch alles blühen, wenn man sich mit dem Influenzavirus infiziert?
Salzberger: Da gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wenn auch viele davon nur selten vorkommen. Sehr gefährlich kann zum Beispiel eine Herzmuskelentzündung werden, aber häufiger löst eine Grippe einen Herzinfarkt aus.
SPIEGEL: Wie das?
Salzberger: Es könnte daran liegen, dass bei einer schweren Infektion die Aktivität der Blutplättchen erhöht wird, sodass sie sich leichter zusammenballen. Genau das passiert ja bei einem Infarkt. Während einer Grippewelle steigt jedenfalls die Zahl der Herzinfarkte an, die Grippeimpfung hingegen kann Risikopatienten schützen.
SPIEGEL: Welche Organe kann es sonst noch treffen?
Salzberger: Manche grippekranke Kinder bekommen durch eine Muskelentzündung so starke Wadenschmerzen, dass sie für kurze Zeit nicht mehr laufen können. Andere leiden durch eine Beteiligung des Darms während einer Grippe unter schweren Bauchschmerzen. Und auch eine Bindehautentzündung tritt relativ häufig auf. Man kann sich ja über die Bindehaut der Augen auch mit dem Grippevirus anstecken.
SPIEGEL: Gibt es noch eine andere Komplikation, die Sie fürchten?
Salzberger: Vor allem solche, bei denen das Nervensystem betroffen ist. Mitunter kommt es zum Beispiel zu einem sogenannten Guillain-Barré-Syndrom mit von den Beinen her aufsteigenden Lähmungen. Und in sehr seltenen Fällen kann eine Grippe sogar eine lebensgefährliche Gehirnentzündung auslösen.
SPIEGEL: An diesen seltenen Komplikationen kann es aber ja nicht liegen, dass die Arztpraxen derzeit so voll sind mit Grippepatienten ...
Salzberger: ... das stimmt. Ich denke, es sind einfach sehr viele Menschen krank. Weil die Statistik mit diesen Krankheitszahlen aber immer etwas hinterherhinkt, kann man das noch nicht schwarz auf weiß belegen.
Von Vh

DER SPIEGEL 10/2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 10/2018
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Medizin:
„Manchmal können Kinder nicht mehr laufen“