17.03.2018

LuftfahrtHeftige Kritik an Chefaufseher Merz

Dem neuen Aufsichtsratschef des Köln-Bonner Flughafens, Friedrich Merz, steht am kommenden Montag eine turbulente Sitzung des Kontrollgremiums bevor. Der ehemalige CDU-Politiker hatte als erste Amtshandlung nach seiner Bestallung im Dezember den langjährigen Chef Michael Garvens abgelöst. Garvens soll das Unternehmen durch eigenmächtige Entscheidungen um mehrere Millionen Euro geschädigt haben. Seit November ermittelt auch die Staatsanwaltschaft, sie wartet nach eigenen Aussagen noch auf Unterlagen. Garvens selbst bestreitet jegliches Fehlverhalten. Bei dem geplanten Treffen soll sein Nachfolger ernannt werden. Kritische Mitarbeiter und Manager sind enttäuscht, weil Merz die interne Aufklärung ihrer Ansicht nach verschleppt und keine weiteren Gutachten zu den angeblichen Verfehlungen in Auftrag geben will. Auf Wunsch mehrerer Kontrolleure soll Merz sich nun rechtfertigen und erläutern, welche Schritte er weiter plant. Einige Aufseher dringen auch darauf, vorsorglich Schadensersatzansprüche gegen Garvens und andere amtierende oder ehemalige Führungskräfte anzumelden. Ein Firmensprecher teilte mit, die Themen würden im Aufsichtsrat vertraulich behandelt. Forderungen nach Schadensersatz könnten auch zu einem späteren Zeitpunkt noch gestellt werden.
Von Did

DER SPIEGEL 12/2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 12/2018
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Luftfahrt:
Heftige Kritik an Chefaufseher Merz

  • Filmstarts: Kinder mit Kanonen
  • Zu viele Verletzungen: NFL-Star Andrew Luck beendet mit 29 Karriere
  • Im Autopilot-Modus: Tesla-Fahrer schläft hinter dem Steuer ein
  • Brände im Amazonas: "Wir verlieren ein wesentliches Ökosystem unserer Erde"