24.03.2018

LandesbankenNiedersachsen will Investoren für Nord/LB

• Mit der HSH wurde kürzlich erstmals eine staatliche Landesbank an private Investoren verkauft – nun könnte die ebenfalls kriselnde Nord/LB in Hannover folgen. Treibende Kräfte einer Privatisierung seien das Management der Nord/LB sowie Niedersachsens rot-schwarze Landesregierung, die 59 Prozent an dem Institut hält, heißt es in Finanzkreisen. Der Rest entfällt auf Sachsen-Anhalt sowie die Sparkassen. Der von der EU-Kommission erzwungene und letztlich erfolgreiche Verkauf der HSH Nordbank an die angelsächsischen Finanzinvestoren Cerberus und J. C. Flowers habe einen Sinneswandel in Hannover ausgelöst, heißt es. Die Nord/ LB sowie die HSH, die bisher Hamburg und Schleswig-Holstein gehörte, leiden unter faulen Schiffskrediten in Milliardenhöhe und hatten Staatshilfen erhalten. Zwar ist die Nord/LB 2017 in die Gewinnzone zurückgekehrt, ihre Eigenkapitalquote von rund zwölf Prozent reicht aktuell aus. Aber sie braucht frisches Kapital, um weitere Kreditausfälle stemmen und langfristig wettbewerbsfähig bleiben zu können. Schließlich steht im Herbst der nächste Stresstest an. Dann prüft Europas Bankenaufsicht, wie krisenfest die Institute der Eurozone sind. Die Überlegungen der Nord/LB reichen von einer Veräußerung einzelner Bereiche bis zum Komplettverkauf. Investoren wie Cerberus wird Interesse nachgesagt. Die Nord/LB teilt dazu mit: "Wir sind im Gespräch mit unseren Eigentümern darüber, wie wir die Kapitalquote weiter stärken können."
Von BAZ

DER SPIEGEL 13/2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 13/2018
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Landesbanken:
Niedersachsen will Investoren für Nord/LB