26.05.2018

EnergieWärmebunker im Kohlemeiler

•  Ausgediente Kohlekraftwerke könnten nach den Überlegungen der Bundesregierung dereinst ein wichtiger Baustein der Energiewende sein. Laut Koalitionsvertrag soll geprüft werden, ob in den Meilern Wärmespeicher untergebracht werden können, um Energie aus überschüssigem Ökostrom zwischenzulagern. Auslöser der Überlegungen war eine Expertise des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), dessen Ingenieure an solarthermischen Kraftwerken schon einige Erfahrung mit dieser vergleichsweise simplen und robusten Technik gemacht haben: Ein Speichermedium (als gut geeignet gilt Flüssigsalz) wird mit der Energie überschüssigen Ökostroms erhitzt und in isolierten Großbehältern gebunkert. Werden Wind- und Sonnenkraft knapp, kann die gespeicherte Wärmeenergie sofort einspringen und über Dampfturbinen und Generatoren Ersatzstrom liefern. DLR-Institutsdirektor André Thess, einer der Köpfe des Projekts, sieht den volkswirtschaftlichen Charme dieser Speichertechnik vor allem darin, dass die Anlagen der ausrangierten Kohlekraftwerke dann nicht vollständig auf dem Schrott landen müssten. Dampferzeuger, Turbinen und Generatoren der ehemaligen Klimaschädlinge könnten so im Dienst der Energiewende weiterarbeiten. Laut Thess dürften die Wärmebunker in etwa zehn Jahren wirtschaftlich funktionieren und Ökostromflauten von gut einer Woche sicher überbrücken.
Von CW

DER SPIEGEL 22/2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 22/2018
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Energie:
Wärmebunker im Kohlemeiler

  • Zu viele Verletzungen: NFL-Star Andrew Luck beendet mit 29 Karriere
  • Im Autopilot-Modus: Tesla-Fahrer schläft hinter dem Steuer ein
  • Brände im Amazonas: "Wir verlieren ein wesentliches Ökosystem unserer Erde"
  • Brände im Amazonas: Bolsonaro kündigt Strafen für Brandrodungen an