18.08.2018

DaimlerRückruf von hunderttausenden Dieselfahrzeugen

•  Die Abgasmanipulationen bei Daimler betreffen mehr Modelle als bisher bekannt. Das zieht sich durch beinahe alle Klassen und Typen – und manche werden bis heute verkauft. Das geht aus einer Liste des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) hervor, die dem SPIEGEL vorliegt. Darauf stehen 24 Modelle, bei denen das KBA Ende Juli einen amtlichen Rückruf angeordnet hat. Bei der C-Klasse geht es sowohl um das kleinste Dieselmodell mit Renault-Motor als auch um den C300 Hybrid, der mit einem Mercedes-Motor angetrieben wird. In der E-Klasse sind diverse Modelle, darunter auch aus der aktuellen Baureihe, mit Unregelmäßigkeiten aufgefallen, in der luxuriösen S-Klasse ist es die als besonders umweltfreundlich beworbene Variante mit Hybridmotor. Dazu kommen die G-Klasse, mehrere Geländewagen wie der ML, der GLE und der GLC sowie das Sportcoupé CLS und der Roadster SLK. Im Transportersegment ruft Daimler den Vito, die V-Klasse und den Sprinter in die Werkstätten. Dabei müssen per Softwareupdate sogenannte Abschalteinrichtungen entfernt werden, die dafür sorgen, dass der Wagen im realen Straßengeschehen einen höheren Ausstoß von Stickoxiden hat als im Labor. Es betrifft 280 000 Autos in Deutschland, insgesamt 700 000 in Europa. Auf Anfrage erklärte ein Daimler-Sprecher, es handle sich um jene Wagen, die Vorstandsvorsitzender Dieter Zetsche bei Gesprächen im Bundesverkehrsministerium benannt habe. Man werde Widerspruch einlegen, aber auch Softwareupdates entwickeln und die Kunden informieren, sobald die Updates genehmigt seien.
Von GT,

DER SPIEGEL 34/2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 34/2018
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Daimler:
Rückruf von hunderttausenden Dieselfahrzeugen

  • Trump attackiert eigene Partei: "Die Republikaner müssen härter werden"
  • Konzernchef aus Schweden: "Ich habe einen Chip in meiner linken Hand"
  • Johnson droht Parlament: "Dann muss es Neuwahlen geben"
  • Dänemark: Leuchtturm wird verschoben