08.09.2018

PersonalienNetter dank Brecht

• Der Schauspieler Lars Eidinger, 42, macht sich Sorgen um seine Wirkung als Privatperson. »Ich merke immer mehr, dass mich der Mensch in seiner Kümmerlichkeit abstößt«, sagte Eidinger dem SPIEGEL. »Je älter ich werde, desto stärker entwickle ich mich zum Misanthropen.« Weil das aber keine Lösung sei, habe er sich nun mehr Menschenliebe verordnet. Wunder muss sein Umfeld dabei vielleicht nicht erwarten, denn zum Vorbild erkoren hat sich der Berliner dabei den sonst eher als Ekel verschrienen Bertolt Brecht. Eidinger verkörpert den 1956 verstorbenen Dramatiker im neuen Kinofilm »Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm« (Start: 13. September) und glaubt, den Systemkritiker während der Vorbereitungen ganz neu kennengelernt zu haben – nämlich als missverstandenen Menschenfreund. Brecht, der seinen Schriftstellerkollegen Thomas Mann als Hersteller »eitler und unnützer Bücher« bezeichnete und Texte von Liebhaberinnen gern als seine eigenen verkaufte, sei in Wirklichkeit das Gegenteil eines Zynikers gewesen: »Sein höchster Anspruch war Freundlichkeit.« Imponiert hat Eidinger auch, dass Brecht »sich selbst gegenüber immer großzügig und liebend« geblieben sei. Auch das wolle er in Zukunft selbst versuchen.
Von RED

DER SPIEGEL 37/2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 37/2018
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Personalien:
Netter dank Brecht

  • Optische Illusionen: Alles höchst verwirrend
  • Queen's Speech: Elizabeth II. verliest Johnsons Pläne
  • Stillgelegtes Kraftwerk: Vier Kühltürme gleichzeitig gesprengt
  • Brexit-Angst auf Rügen: Kein Deal, kein Fisch