24.04.2000

ARCHÄOLOGIEGerichtsstreit um Pharao

Multimilliardär François Pinault (Samsonite, Yves Saint Laurent, Gucci) ist wahrscheinlich Opfer eines Antikenschwindels geworden. Im November 1998 hatte der Kunstliebhaber für 5,1 Millionen Francs eine Sitzfigur Sesostris III. (1878 bis 1841 v. Chr.) ersteigert. Nach Hinweisen, die 57 Zentimeter hohe Granitstatue sei unecht, stornierte er die Kaufsumme und zog vor Gericht. Dort ist nun eine Fälschungsdebatte entbrannt. Ein 86-seitiges Gutachten, erstellt von zwei Kuratorinnen aus dem Louvre, stuft die Plastik als "einzigartiges Meisterwerk" ein, das kurz nach dem Tod des Pharaos in einer "königlichen Werkstatt" ausgeführt worden sei. Mehrere deutsche Experten halten dagegen: Um 1980 sei das Stück in Berlin zum Kauf angeboten worden, berichtet der Ägyptologe Karl-Theodor Zauzich von der Uni Würzburg. Er habe damals die Inschriften auf der Statue analysiert, die "mir sehr verdächtig vorkamen". Diese angezweifelten Hieroglyphen sind mittlerweile von unbekannter Hand abgeschliffen worden. Glatt poliert kam die Skulptur im Pariser Hôtel Drouot unter den Hammer. Pinault fühlt sich betrogen und klagt auf Annullierung des Auktionsvertrags. Bestärkt wird er durch eine neue Expertise, die jetzt der Berliner Ägyptologe Dietrich Wildung dem Gericht vorgelegt hat. Sein Urteil: Die Sesostris-Figur sei eindeutig "eine moderne Fälschung".

DER SPIEGEL 17/2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 17/2000
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

ARCHÄOLOGIE:
Gerichtsstreit um Pharao

  • Putin, der Eismann: Geschenk für Xi Jinping
  • Protest gegen Bienensterben: Imkerin macht sich selbst zum Bienenstock
  • Politisches Statement: Riesen-Kunstwerk unter dem Eiffelturm
  • Filmstarts: "Ich tippe auf... Zombies!"