24.04.2000

GESTORBENEdward Gorey

Edward Gorey, 75. Der amerikanische Illustrator und Autor liebte den Grusel und das 19. Jahrhundert. Zu seinen bekanntesten Arbeiten zählen die Bilder für sein Buch über viktorianische Kinder, die auf seltsame Weise umkamen: Von Amy, die eine Treppe hinabstürzte, bis Zillah, die zu viel Gin trank. "Frankenstein" war schon als Kind eines von Goreys Lieblingsbüchern, später entwarf er nur zu gern ein Broadway-Bühnenbild für "Dracula". Er hat über 150 Bücher illustriert, 90 davon auch selbst verfasst: Er erfand "The Beastly Baby" und "The Loathsome Couple". Sorgen um schwindenden Ruhm musste er sich nicht machen: In Amerika konnte der Zeichner, der nach einem abgebrochenen Kunststudium und Kriegsdienst in Harvard Französisch studiert hatte, seit den sechziger Jahren auf seine ergebenen Fans, die "Goreyaner", zählen. Edward Gorey starb am 15. April.

DER SPIEGEL 17/2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


  • Beeindruckende Unterwasseraufnahmen: Unterwegs mit tausend Teufelsrochen
  • Eklat in Großbritannien: US-Diplomatenfrau reist nach tödlichem Unfall aus
  • Rituale im britischen Unterhaus: "Lady Usher of the Black Rod"
  • Indonesien: Orang-Utans werden Opfer von Brandrodungen