08.05.2000

Königin Rania von Jordanien

Königin Rania von Jordanien, 29, hat huldvoll eine Einladung zu einer Gala am 11. Mai in der Londoner Royal Albert Hall angenommen. Freilich mit einer Bedingung. Ihre Königliche Hoheit ist Salsa-Fan und wünscht beim anschließenden Gala-Dinner am Ehrentisch mit dem lateinamerikanischen Troubadour Ricky Martin, 28, zu sitzen. Der begehrte Sänger, er wird bei der Gala den Popfetzen "La Vida Loca" schmettern, stimmte zu. Um das Glück der Königin an diesem Abend vollkommen zu machen, fehlte nur noch, so spekuliert der "Sunday Telegraph", dass der angehimmelte Frauenschwarm Rania zum Tanz aufforderte: Eine "Dancing Queen", das wär's, wenngleich kaum "schicklich".

DER SPIEGEL 19/2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 19/2000
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Königin Rania von Jordanien

  • Webvideos der Woche: Truck landet auf Hausdach
  • Automesse IAA: Klimaaktivisten blockieren Eingänge
  • Erosion an der Elfenbeinküste: "Unsere Toten verlassen uns schon"
  • Braunkohletagebau in der Lausitz: 8000 Arbeitsplätze, 4 Tagebaue, 130 Dörfer weg