AUFBAU OST „Wie im Wilden Westen“

Enthüllungen? Sensationen? Intime Details? Die „geheimen“ Tagebücher des Ex-Treuhand-Vorstands Klaus Schucht, die im Koblenzer Bundesarchiv lagern, schildern authentisch die Chaosjahre im deutschen Osten. Im Zentrum: dreiste Westmanager und überforderte Politiker.
Von Markus Dettmer und Andreas Wassermann

DER SPIEGEL 30/2000

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung