28.08.2000

TV-SHOWSGroßer Bruder, großes Geld

Viel Vertrauen in die Starqualitäten der nächsten "Big Brother"-Generation hat die Bertelsmann Music Group (BMG). So handelten die BMG-Manager mit der niederländischen TV-Produktionsfirma Endemol einen Vertrag aus, der ihnen für mehrere Millionen Mark die Musikvermarktungsrechte der im September bei RTL II startenden zweiten "Big Brother"-Staffel einräumt. Schon bei der ersten Staffel hatte BMG die Gesangsdarbietungen von Zlatko & Co. verkauft. Obwohl noch niemand die Starqualitäten der neuen Container-Insassen abschätzen kann, sieht sich BMG durch die bisherigen Verkaufserfolge gerechtfertigt. "'Big Brother' ist eine starke Marke geworden", sagt ein BMG-Manager. So verkaufte allein Zlatko von der Single "Ich vermiss Dich wie die Hölle" knapp 850 000 Stück und wurde so zum Plattenmillionär. Sein Singsang-Duo mit Jürgen ("Großer Bruder") ging über 700 000mal über den Ladentisch. Einige Kandidaten waren allerdings weniger erfolgreich: So verkaufte sich der "Big Brother"-Sampler nur 200 000-mal. Und die Gesangsversuche von Gewinner John und Andrea wollten bis Mitte des Monats nur 51 000 Käufer hören.

DER SPIEGEL 35/2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 35/2000
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

TV-SHOWS:
Großer Bruder, großes Geld

  • Drohkulisse in Shenzhen: Was bedeuten die Militärfahrzeuge an der Grenze zu Hongkong?
  • Trumps Interesse an Grönland: US-Präsident erntet Spott
  • Roboter im All: Russland schickt Humanoiden zur ISS
  • Kalbender Gletscher: Gefährliche Überraschung beim Kajak-Ausflug