28.08.2000

Hohlspiegel

Aus "Öko-Test": "Taurin ist ein Zwischenprodukt bei der Herstellung von Farbstoffen, Reinigungsmitteln und Arzneimitteln. Dient ansonsten zur Beseitigung von Schimmel. Es wird vom menschlichen Körper in ausreichender Menge selbst gebildet. Eine Ausnahme stellen Katzen und Säuglinge dar, denen Taurin wahrscheinlich mit der Nahrung zugeführt werden muss."
Aus einer Presseerklärung der Adenauer Stiftung: "Die Wähler in Ost und West unterscheiden sich z. T. erheblich. Im Westen sind die PDS-Wähler jünger und männlicher."
Aus der "Rheinpfalz": "Mit zur Faust geballtem Gesicht mussten Putins Sicherheitsleute auf Okinawa mitansehen, wie japanische Meister fernöstlicher Kampfkunst ihren Herrn aufs Kreuz legten."
Aus der "Rhein-Neckar-Zeitung": "Witzige Dialoge und ironische Wendungen machen diese Lovestory um zwei Menschen in der Lebensmittelkrise unterhaltenswert."
Aus der "Butzbacher Zeitung": "In hessischen Krankenhäusern sterben Babys doppelt so häufig wie am Tag zur Welt gekommene Kinder - Grund unklar."
Aus der "Frankfurter Allgemeinen": "Erst kam niemand, dann ließ der Zustrom deutlich nach. Eine Zeitlang hatte es bedrohlich ausgesehen für die Weltausstellung."
Aus der "Rhön- u. Saalepost" Aus der "Thüringischen Landeszeitung" Aus dem "Kölner Stadt-Anzeiger"

DER SPIEGEL 35/2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 35/2000
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Hohlspiegel

  • Videoreportage zu seltenen Krankheiten: "Du denkst, das Kind stirbt"
  • Drohkulisse in Shenzhen: Was bedeuten die Militärfahrzeuge an der Grenze zu Hongkong?
  • Trumps Interesse an Grönland: US-Präsident erntet Spott
  • Roboter im All: Russland schickt Humanoiden zur ISS