11.12.2000

MUSIK„Mein Geschäft ist die Welt“

Marcel Avram, 62, über das Ende seiner Konzertagentur Mama Concerts
SPIEGEL: Vor einem Jahr hielten Sie Peter Schwenkow, Chef der Deutschen Entertainment AG, noch für einen Emporkömmling. Nun schluckt er Ihre renommierte Agentur Mama Concerts.
Avram: Früher glaubte ich, dass Börse und Musikgeschäft nicht kompatibel seien. Schwenkow hat bewiesen, dass er kaufmännisches Können und Visionen vereint. Als kreativer Kopf unserer Kooperation werde ich sein internationales Konzertgeschäft vorantreiben. Und Mama wird nicht geschluckt, sondern in unserer Schweizer Entertainment One AG weiterleben, von der mir 30 Prozent gehören.
SPIEGEL: Ist der Umzug in die Schweiz Ihre Rache an den deutschen Steuerbehörden, die Sie ein Jahr ins Gefängnis brachten?
Avram: Ich zahle immer noch deutsche Steuerschulden ab, wohne heute in Tel Aviv und bin unter anderem auch an einer Schweizer Firma beteiligt. Mein Geschäft ist die Welt.
SPIEGEL: International ist Schwenkow bislang eine kleine Nummer.
Avram: Gemeinsam werden wir weltweit die Nummer eins. Er hat nicht nur die finanziellen Mittel, sondern auch ein hervorragendes Unternehmen, ich habe Künstler wie Santana, Eric Clapton oder Michael Jackson und die Kontakte.
SPIEGEL: Mit Jackson streiten Sie um 20 Millionen Dollar Ausfallhonorar, die der Popstar nicht zahlen will.
Avram: Dennoch sind wir Freunde. Wenn einer die nächste Jackson-Welttournee organisiert, dann ich. Er muss nur endlich seine nächste CD fertig kriegen.
SPIEGEL: Wie schwer trifft die Konzertveranstalter das allgemeine Fusionsfieber?
Avram: Es ist noch lange nicht so schlimm wie in der Plattenindustrie, wo es nur noch die vier Großen Universal, Warner, Sony und Bertelsmann gibt. Aber die Fronten verschärfen sich auch in unserer Branche.

DER SPIEGEL 50/2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 50/2000
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

MUSIK:
„Mein Geschäft ist die Welt“

  • Britische Parlamentswahl: Der Brexit-Beschleuniger
  • Schottland nach der Briten-Wahl: "Mandat für Unabhängigkeitsreferendum"
  • Neue Saurierarten entdeckt: Gestatten: Nullotitan Glaciaris
  • Trotz Eruptionsgefahr: Soldaten bergen Opfer von White Island