11.12.2000

Peter Struck,

57, SPD-Fraktionsvorsitzender im Bundestag und passionierter Motorradfahrer, traf auf einen anderen Fachmann. Der Fraktionseinpeitscher hatte vorvergangenen Sonntag seine neue BMW, einen Chopper, von Uelzen nach Berlin gefahren und vor dem Hotel Adlon gestoppt. Da kam der neue Verkehrsminister Kurt Bodewig, 45, mit Ehefrau Astrid, 41, vorbei. Wie schnell denn die Maschine sei? Struck, ganz Fachmann: "Die fährt 190, das ist eher so was für ruhiges Dahingleiten." Bodewig gespannt: "Los, mach mal an, lass mal den Sound hören." Struck wiegelt ab, ganz Fachmann: "Du, die ist gedrosselt, das ist nichts zum Schnellfahren." Bodewig, leicht ungeduldig: "Peter, mach die Kiste an und lass mal hören, ich habe selbst alle meine Motorräder frisiert - wenn du mal legal was eintragen lassen willst, da kann ich dich beraten."

DER SPIEGEL 50/2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


  • Video aus Costa Rica: Bauchlandung mit Kleinflugzeug
  • Wahlkampffinale in Großbritannien: Johnson gewinnt! Oder?
  • Nach Vulkanausbruch auf White Island: "Sie waren vollkommen mit Asche bedeckt"
  • Wahlkampf in Großbritannien: Boris Johnson und der Kinohit