11.12.2000

RückspiegelZitate

Das Branchenblatt „Horizont“ zum SPIEGEL-Titel „Die hysterische Republik. Rinderwahn und Nazi-Angst: Zwischen Verharmlosung und Übertreibung“ (Nr. 49/2000):
Leben wir in einer "hysterischen Republik", wie der SPIEGEL ohne Fragezeichen titelt? Treiben uns Rinderwahn und Sebnitz-Syndrom so um, dass wir uns nach Jahren ungehemmter Fleischeslust und ungeliebter Soli-Zahlung reumütig und Rohkost knabbernd wieder nach der Mauer sehnen? Neigt unser "krankes Volk", so schon Konrad Adenauer laut SPIEGEL, immer wieder zur Panik, hin- und hergerissen zwischen "Angst und Aggression"? BSE-mäßig bestehe dazu kein Anlass, stellt Udo Pollmer in dem Entscheiderblatt fest. Der Leiter des Europäischen Instituts für Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften tritt unvermeidlich dann auf den Plan, wenn Feinde im Food auftauchen. "Ich kenne Techniken", enthüllt Pollmer im SPIEGEL-Gespräch, "wie man verwesendes Fleisch wieder wurstfähig machen kann. Da gibt's Sachen, wo der Metzger kotzt."

DER SPIEGEL 50/2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 50/2000
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Rückspiegel:
Zitate

  • Expedition Antarktis: Größtes Segelschiff der Welt läuft aus
  • Nahende Buschfeuer: Sydney versinkt im Rauch
  • Finnlands neue Ministerpräsidentin: "Denke nicht an Alter oder Geschlecht"
  • Mögliches Impeachment gegen Trump: "Er hat seinen Eid gebrochen"