RECHERCHEURE Der Nazi und die frisierte Wahrheit

Es war die Geschichte einer unmöglichen Verwandlung. Vom KZ-Mörder in Treblinka zum Juden nach dem Krieg. Doch alles spricht dafür, dass der unglaubliche Stoff, aus dem der Investigativ-Journalist Egmont R. Koch einen ARD-Film machte, auf einem Phantasiegebäude fußt.
Von Georg Bönisch, Felix Kurz, Martin Staudinger und Wolfgang Tietze

DER SPIEGEL 11/2001

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung