KOSOVO Täuschen und Vertuschen

Die Bluttat von Racak diente der Nato als Rechtfertigung für den Schlag gegen Belgrad. Zweifel allerdings blieben, ob die Serben wirklich ein Massaker angerichtet hatten. Nun belegen Dokumente des Haager Tribunals: Damals wurden Unbewaffnete erschossen - aber nicht nur Unbeteiligte.
Von Renate Flottau, Claus Christian Malzahn und Roland Schleicher

DER SPIEGEL 12/2001

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung