VERWAHRLOST UND VERENDET

TABUTHEMA PFLEGENOTSTAND: Die Hightech-Medizin verschlingt Milliarden, doch den Pflegebedürftigen wird vielfach das Nötigste vorenthalten. Angehörige und Ärzte reagieren oft gleichgültig auf ihre Misere. In einem Beitrag für den SPIEGEL klagt der Berliner Internist und Rettungsmediziner Michael de Ridder, 53, eine Spaßgesellschaft an, die sich dem Jugendkult verschreibt und die Alten vergisst.
Von Michael de Ridder

DER SPIEGEL 23/2001

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung