03.09.2001

Kurt Biedenkopf

Kurt Biedenkopf, 71, Ministerpräsident von Sachsen und dort "König Kurt" geheißen, erhielt jetzt die ultimative Aufwertung als Homo politicus. Auf einem Firmenjubiläum in Frankfurt kündigte kein geringerer als Geoffrey Howe, ehemaliger Außenminister des Königreichs und jetzt als Lord Howe of Aberavon Mitglied des britischen Oberhauses, Gastredner Biedenkopf als "Kaiser Kurt" an. Und als sei es noch nicht genug, setzte seine Lordschaft noch einen drauf: Biedenkopf sei "one of the best chancellors Germany never had". Einer der besten Kanzler, die Deutschland nicht hatte, griente geschmeichelt.

DER SPIEGEL 36/2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 36/2001
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Kurt Biedenkopf

  • Surfvideo aus China: Ritt auf der Gezeitenwelle
  • David Cameron im Interview: "Bereue ich es? Ja!"
  • Klippenspringerin Anna Bader: "Da oben bin ich unantastbar"
  • Buhrufe in Luxemburg: Boris Johnson schwänzt Pressekonferenz