08.10.2001

Belletristik: Die SPIEGEL-Redaktion empfiehlt Romane und Erzählungen aus der Herbstproduktion: verzwickte Familiendramen, melancholische Verlustbilanzen und Beschwörungen historischer Kriminalfälle - Unterhaltsames, Spannendes und Anspruchsvolles für die Zeit nach dem Messetrubel.VIELSTIMMIGES VERMÄCHTNIS

Der Franzose Laurent Mauvignier setzt einem Selbstmörder ein Denkmal.
Eines Tages ist Luc weggegangen. Weg aus der französischen Provinz, wo die Zeit einem sumpfigen Tümpel gleicht, in dem man versinkt. Weg aus der Kleinfamilie, deren Sprache ihm so wenig sagt wie den Eltern sein Schweigen. Bloß nicht so werden wie der Vater, dem die Arbeit als Lackierer die Hände blau verfärbt und die Lunge zerfressen hat, dem alle Sehnsucht abhanden gekommen ist.
Als Bedienung in einer Pariser Bar sucht Luc das wahre Leben; endlich sollen die Verheißungen der Filmplakate, die seine vier Wände säumen, wahr für ihn werden. Aber die tiefe Lähmung, die er abschütteln wollte, holt ihn ein. Sie kommt nicht von außen, wie er gern geglaubt hätte, sie kommt von innen. Mit 25 macht Luc Schluss mit ihr - und sich selbst.
Welche Selbstvorwürfe und Qualen, welche Bilder und Erinnerungen suchen die Nächsten heim, wenn einer so davongeht? Der Roman "Fern von euch" erzählt davon mit beklemmender Einfühlung. Das preisgekrönte Debüt des 34jährigen Franzosen Laurent Mauvignier verdankt seine Glaubwürdigkeit, Suggestion und Intensität nicht zuletzt seiner polyphonen Komposition: In inneren Monologen, die einander übergangslos ablösen, kommt nicht nur Luc zu Wort. Auch seinen engsten Angehörigen löst das Unglück endlich die Zunge: Vater und Mutter, Onkel, Tante und Cousine. Weil alle Stimmen gleichberechtigt sind und einander wechselseitig relativieren, geht es hier nicht um Schuldzuweisung, sondern um das Verhängnis gemeinsamer Sprachlosigkeit. RAINER TRAUB
Von Rainer Traub

DER SPIEGEL 41/2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 41/2001
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Belletristik: Die SPIEGEL-Redaktion empfiehlt Romane und Erzählungen aus der Herbstproduktion: verzwickte Familiendramen, melancholische Verlustbilanzen und Beschwörungen historischer Kriminalfälle - Unterhaltsames, Spannendes und Anspruchsvolles für die Zeit nach dem Messetrubel.:
VIELSTIMMIGES VERMÄCHTNIS

  • Surfvideo aus China: Ritt auf der Gezeitenwelle
  • David Cameron im Interview: "Bereue ich es? Ja!"
  • Klippenspringerin Anna Bader: "Da oben bin ich unantastbar"
  • Buhrufe in Luxemburg: Boris Johnson schwänzt Pressekonferenz