08.10.2001

Belletristik: Die SPIEGEL-Redaktion empfiehlt Romane und Erzählungen aus der Herbstproduktion: verzwickte Familiendramen, melancholische Verlustbilanzen und Beschwörungen historischer Kriminalfälle - Unterhaltsames, Spannendes und Anspruchsvolles für die Zeit nach dem Messetrubel.WEST-ÖSTLICHER BILDERSTREIT

Der Türke Orhan Pamuk schildert einen blutigen historischen Glaubenskonflikt.
Orhan Pamuk lebt in Istanbul, an der Nahtstelle zwischen Orient und Okzident. Der große türkische Gegenwartsautor verachtet die Spaltung in Ost und West, Tradition und Moderne. Ebendeshalb kombiniert Pamuk, 49, in seinen hoch gelobten Werken beide Welten so kunstvoll. Sein sechster Roman "Rot ist mein Name" erzählt die Geschichte eines Bilderstreits. Auf dem Grund eines Brunnens liegt ein Toter. Seine Knochen gebrochen, sein Schädel zerquetscht, sein Leib Verwesung ausdünstend. Er schreit nach Rache: "Hinter meinem Tod steht eine widerwärtige Verschwörung gegen unseren Glauben, unsere Tradition und unsere Art, die Welt zu sehen."
Es ist das Jahr 1591, die Künstler der Istanbuler Buchmalerschule sollen ein kostbares Buch verzieren - als Geschenk für den Dogen von Venedig und Demonstration islamischer Herrschaft. Doch Gerüchte machen die Runde. Der Meistermaler und seine Schüler seien verzaubert von der abendländischen Malweise, die Allah spotte: Sie kennt die Perspektive, das menschliche Porträt und die Signatur. Für seinen Verstoß gegen das Bilderverbot muss der Meister sterben. Binnen neun Tagen, nachdem 21 Erzähler zu Wort gekommen sind, unter ihnen der Mörder, zwei Liebende und die gemalten Dinge, wird Kara, des Meisters Ziehsohn, dessen Mörder erkennen: damit er glücklich sein kann mit Seküre, der schönen Tochter des Meisters. Die Farbe Rot hat auch eine Stimme - sie gibt dem betörenden Roman-Puzzle den Namen. Denn wahr ist auch zu Beginn des 21. Jahrhunderts: Rot ist die Farbe des Blutes. FIONA EHLERS
Von Fiona Ehlers

DER SPIEGEL 41/2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 41/2001
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Belletristik: Die SPIEGEL-Redaktion empfiehlt Romane und Erzählungen aus der Herbstproduktion: verzwickte Familiendramen, melancholische Verlustbilanzen und Beschwörungen historischer Kriminalfälle - Unterhaltsames, Spannendes und Anspruchsvolles für die Zeit nach dem Messetrubel.:
WEST-ÖSTLICHER BILDERSTREIT

  • Portrait über Jürgen Grässlin: Warum deutsche Rüstungskonzerne einen Lehrer fürchten
  • Zwischenfall in der NFL: Pyromaschine fängt Feuer
  • Toyota-Solarauto: Prototyp produziert Strom während der Fahrt
  • Videoreportage zu Mobbing: "Ganz oft haben welche zu mir 'Fette' gesagt"