08.10.2001

Chronik

29. September bis 5. Oktober
SAMSTAG, 29. 9.
TERRORBEKÄMPFUNG I Der Sicherheitsrat verpflichtet einstimmig alle Uno-Mitgliedstaaten zum Kampf gegen Terroristen. Die Einhaltung der Resolution soll von einer Sonderkommission überprüft werden.
SONNTAG, 30. 9.
AFGHANISTAN I Das Taliban-Regime erklärt überraschend, es habe Bin Laden an einem geheimen Ort unter Kontrolle.
RÜCKZUG SPD-Generalsekretär Franz Müntefering kündigt an, sein Amt als SPD-Chef in Nordrhein-Westfalen niederzulegen.
MONTAG, 1. 10.
TERRORBEKÄMPFUNG II In Deutschland beginnt die Rasterfahndung nach mutmaßlichen Terroristen. Lediglich in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Bremen fehlen noch die gesetzlichen Grundlagen.
HAMBURG CDU, Schill-Partei und FDP beginnen erste Gespräche über die Bildung einer Koalition.
TRAUER Mit einem Gottesdienst nimmt die Schweiz offiziell Abschied von den 14 Opfern des Amoklaufs im Kanton Zug.
DIENSTAG, 2. 10.
NAHOST-VORSTOSS US-Präsident Bush spricht sich erstmals für die Bildung eines Palästinenserstaates aus. Allerdings dürfe Israels Existenzrecht nicht eingeschränkt werden.
NATO Zum ersten Mal in ihrer 52-jährigen Geschichte stellen die Staaten des Nordatlantikpakts den Bündnisfall fest.
FINANZNOT Die schuldengeplagte Fluglinie Swissair stellt ihren Flugbetrieb vorläufig ein. Am Flughafen Zürich sitzen Hunderte Reisende fest.
MITTWOCH, 3. 10.
EINHEITSTAG Der elfte Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung wird mit 1200 Ehrengästen in Mainz gefeiert. In Berlin marschieren gleichzeitig 900 NPD-Anhänger durch die Innenstadt.
GIPFEL Russland und die EU vereinbaren bei einem Besuch von Präsident Wladimir Putin in Brüssel monatliche Sicherheitsgespräche.
DONNERSTAG, 4. 10.
AFGHANISTAN II Der einzige Zeuge des Anschlags auf Ahmed Schah Massud, den Führer der Nordallianz, macht Osama Bin Laden für die Tat verantwortlich.
UNGLÜCK Ein russisches Passagierflug- zeug vom Typ Tu-154 mit mehr als 70 Menschen an Bord explodiert über dem Schwarzen Meer. Die Ursache ist unklar.
EHRUNG Die elften "Ig-Nobelpreise" für Erfindungen, die "nicht wiederholbar sind oder lieber nicht wiederholt werden sollten", werden in Harvard verliehen. Ausgezeichnet wird unter anderem der Erfinder einer Unterhose mit Aktivkohlefilter.
FREITAG, 5. 10.
ZWANGSARBEITER Die deutsche Wirtschaft überweist ihren letzten Teilbeitrag an die Berliner Entschädigungsstiftung. Mit den 550 Millionen Mark liegt der Anteil der Industrie nun bei 5 Milliarden Mark.
TERRORFOLGEN Der Rechnungshof von New York veröffentlicht ein Gutachten, das die Schäden nach den Anschlägen gegen das World Trade Center auf 105 Milliarden Dollar beziffert.

DER SPIEGEL 41/2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 41/2001
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Chronik

  • Buhrufe in Luxemburg: Boris Johnson schwänzt Pressekonferenz
  • Umweltschützer in Wales: "Ich gebe auf - und vielleicht solltet ihr das auch"
  • Angriff auf saudi-arabische Raffinerie: "Es kann die gesamte Region anzünden"
  • Riskantes Projekt in Russland: Erstes schwimmendes AKW am Ziel