MEERESBIOLOGIE Friedhof der Krustentiere

Die Industrie entdeckt den Krill als billigen Naturrohstoff aus dem Eismeer. Hunderttausende Tonnen der antarktischen Krebse werden zu Tiefkühlkost, Kosmetika oder Wundsalben verarbeitet. Meeresforscher warnen bereits vor einer Überfischung.
Von Gerald Traufetter

DER SPIEGEL 9/2002

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung