Günther Enderlein

DER SPIEGEL 34/1952

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung