22.04.2002

TIEREMethusalem der Lüfte

Den vermutlich ältesten lebenden Luftbewohner Großbritanniens haben Vogelschützer soeben durch Zufall entdeckt. Der auf Bardsey Island, einer Insel vor der walisischen Küste, gefundene Schwarzschnabel-Sturmtaucher trug am Bein einen Ring von 1957 und ist vermutlich fünf Jahre zuvor, im Jahr der Thronbesteigung durch Elizabeth II., aus dem Ei geschlüpft. Nach Angaben der Vogelwarte dürfte der möwenähnliche Seevogel bei seinen regelmäßigen Zügen von den Brutgebieten in Großbritannien an die Ostküste Südamerikas insgesamt über eine Million Luftkilometer zurückgelegt haben. Auch von anderen auf den britischen Inseln vorkommenden Vögeln wie dem Eissturmvogel ist bekannt, dass sie ein hohes Alter erreichen können. Die betagtesten lebenden Exemplare, die Ornithologen bisher identifizierten, hatten es aber nur auf 30 bis 40 Jahre gebracht. "Es ist erstaunlich, dass dieser Vogel so lange lebt", kommentierte ein Sprecher der britischen Vogelschutzgesellschaft den Zähigkeitsrekord. Der fliegende Methusalem zeigte sich von der Aufregung der Experten gänzlich unbeeindruckt: Der Uralt-Segler schickt sich - "same procedure as every year" - gerade an, auf den Klippen des Eilands erneut für Nachwuchs zu sorgen.

DER SPIEGEL 17/2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 17/2002
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

TIERE:
Methusalem der Lüfte

  • Videoanalyse aus Brüssel: "Der Gipfel droht zum Frustgipfel zu werden"
  • Nordsyrien: 120 Stunden Gefechtspause
  • Weltall-Tourismus: Virgin Galactic stellt Raumanzüge vor
  • Walkadaver in der Tiefsee: Gefundenes Fressen