10.06.2002

Am RandeMehr Trittin!

Hallo? Haallo! Schon seit Monaten ist Jürgen Trittin abgetaucht, und wir fangen an ihn zu vermissen. Antisemitismus-Debatte, versuchter FDP-Selbstmord, Koalition im Kanzlertief - und wo, bitte schön, ist der Rabauke vom Dienst? Ein Fisch im Wasser war er ja nie, der Altlinke und heutige Umweltminister. Trotz Mao. Die große Weisheit aus der kleinen roten Bibel, wonach der Revolutionär sich im Volke bewegt wie der Fisch im Wasser, war nicht die seine.
Das Volk empfand den Schnauzbart vom Kommunistischen Bund oft als linkisch, zuweilen als Zumutung. Trittin zog sich zurück ans Ufer, um fortan die Fische von oben zu besprechen - mit Erfolg. Die Krawallwolke folgte ihm wie ein Schatten: die Generäle der Bundeswehr zur Weißglut getrieben - "in der Tradition der Wehrmacht"; den Kanzler auf die Palme gebracht - der um "mehr Fischer, weniger Trittin!" flehte; schließlich einen CDU-Generalsekretär angeraunzt - "die Mentalität eines Skinhead und nicht nur das Aussehen". Ein "Quartalsquatscher", pöbelte der sonst liebenswürdige Regierungssprecher, und dann kehrte Ruhe ein, ganz wie von Altmeister Wladimir Iljitsch Lenin empfohlen. "Es gilt zu begreifen", hatte der erkannt, "dass man nicht siegen kann, wenn man nicht gelernt hat, richtig anzugreifen und sich richtig zurückzuziehen." Und so zog Trittin sich zurück in die Auen und Wälder, die er fortan von Bier- und Cola-Dosen befreien will.
Schröder und Fischer sollten ihn suchen gehen, bevor es zu spät ist. Im begonnenen Lagerwahlkampf könnten sie ein bisschen mehr Trittin gut gebrauchen. Hallo? Haallo!

DER SPIEGEL 24/2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 24/2002
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Am Rande:
Mehr Trittin!

  • Webvideos der Woche: Tief gestürzt, weich gelandet
  • "Schmerzgriff"-Vorwürfe: Hamburger Polizei verteidigt Einsatz bei Klimaprotesten
  • Uli Hoeneß: Kalkulierter Wutausbruch im Video
  • Mein Schottland: Zwischen Brexit und Unabhängigkeit